3 Trios op. 14 (Fl├Âte)

Blaeser Floete 3 Trios op 14
3 Trios op. 14 Anton Bernhard F├╝rstenau, geb. 1792, war nach langj├Ąhrigen Konzertreisen mit seinem Vater Kaspar F├╝rstenau ab 1820 Solofl├Âtist an der Dresdner Oper unter dem Dirigat von Carl Maria von Weber, der ihn auch dorthin verpflichtete. 1852 starb er in Dresden. F├╝rstenau hat ausschlie├člich f├╝r sein Instrument geschrieben. Seine Werke heben sich weit ├╝ber das Niveau der Produktionen anderer Fl├Âtenvirtuosen seiner Zeit hinaus. Die 3 Trios op. 14 sind jeweils 3-s├Ątzig angelegt und stehen in D-Dur, F-Dur und G-Dur. Die Trios sind gute Konzertliteratur, die ein nicht zu hohes Ma├č an Virtuosit├Ąt und Brillanz fordern, sodass sie auch von fortgeschrittenen Sch├╝lern bew├Ąltigt werden k├Ânnen.
Verlag: Musikverlag Zimmermann
Zum Notenangebot: 3 Trios Op. 14 (fl├Âte)

eMedia Music Software:
eMedia Musicsoftware

komponisten.at - Verzeichnis ausgew├Ąhlter Komponisten