Startseite - www.komponisten.at komponisten.at - Verzeichnis ausgewählter Komponisten Impressum - www.komponisten.at
 A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z 
1400    1500    1600    1700    1750    1800    1850    1900    1950    Suchen
Musik Werbenetz - www.musica.at
  Suche nach: Musik Topliste
Startseite    Hofstetter, Igo
 
Hofstetter, Igo Komponist Portrait Bild
Igo Hofstetter (1926 - 2002)
Igo Hofstetter wurde am 1. Juni 1926 in Linz geboren. Er studierte Komposition bei Prof. Fritz Heinrich Klein, einem Pionier der Zwölftonmusik, am Brucknerkonservatorium Linz, wo er auch am 1. Februar 1956 seine Reifeprüfung ablegte, und Dirigieren bei GMD Ludwig Leschetitzky.
Neben seiner kompositorischen Tätigkeit war er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1986 Musikprofessor am Bundesgymnasium Linz, Khevenhüllerstraße. Er ist Kuratoriumsmitglied der Internationalen Operettengesellschaft sowie Bundesbeirat im Brucknerbund.
Viele Jahre war er als Aufnahmeleiter auch freier Mitarbeiter des Österreichischen Rundfunks.
Am 9. Februar 1978 wurde ihm vom damaligen Bundespräsidenten der Titel "Professor" verliehen, und am 27. 1. 1983 ehrte ihn seine Heimatstadt mit der Kulturmedaille der Stadt Linz. Weitere Anerkennungen seiner Verdienste waren die Verleihung der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich am 19. 6. 1996, die Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst durch den Bundespräsidenten mit Entschließung vom 20. 8. 1999 sowie die Verleihung des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Kultur der Stadt Linz am 30. 10. 2000.
Der Oberösterreichische Blasmusikverband wählte die Zwischenaktmusik aus der Operette „Roulette der Herzen" (Arrangement für Blasorchester von Josef Hartl) in der Saison 1995/96 in die Reihe der Pflichtstücke der Leistungsstufe C.
Der Hauptteil seines Schaffens liegt auf dem Gebiet der Operette, der gehobenen Unterhaltungsmusik und der Blasmusik. So wurden seine Operetten "Roulette der Herzen", "Alles spricht von Charpillon" und "Schach dem Boss" in mehrere Fremdsprachen übersetzt und waren in den verschiedenen Theatern mehrere Jahre auf den Spielplänen.
Igo Hofstetter verstarb nach kurzem, schwerem Leiden am 2. März 2002 in Linz.
    Hauptwerke:
    Operetten: "Herbstliches Lied", "Das blaue Wunder", "Roulette der Herzen", "Alles spricht von Charpillon", "Schach dem Boss"
    Gehobene Unterhaltungsmusik und Blasmusik: "Altmünsterer Musikanten" (Marsch), "Am Hradschin" (Polka), "Frisch gemixt" (Charakterstück), "Helenen-Walzer", "Mein Linz" (Marsch), "Moldau-Polka", "Oberösterreicher-Marsch", "Rohrbacher Stadtmarsch", "Rugby" (Galopp), "Vlasta" (Konzertpolka)
    Ernste Musik: "Mutter-Lied" Schlager: "Bimmel-Bammel-Bummel-Bahn", "Traurig, aber wahr" (Tango), u. v. a.

Aus: Günther Hofstetter, "Igo Hofstetter - Leben und Werk", Linz 2002 *** Copyright by Günther Hofstetter ***
© Foto: Aus dem Privatbesitz des Komponisten, Foto Scharinger, Linz



Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Komponisten haben,
können Sie mir Ihre Informationen mit folgendem Formular zusenden:

Musik Werbenetz - www.musica.at
Aktuelle Komponisten Geburtstage anzeigen   Bestseller-Shop

Musica    Musiklehre    Midisoft    Vivaldistudio    Sibelius    MusicTime Notensatz    Encore Notation    MagicScore    Notenladen    TopMusic

© 1999 - 2013 Copyright by Johannes Kaiser-Kaplaner - Impressum - Das Copyright aller Seiteninhalte (Texte, Grafiken, Bilder) von www.komponisten.at liegt bei Johannes Kaiser-Kaplaner bzw. bei den jeweiligen Herstellern und Verlagen - Alle Rechte vorbehalten!


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt komponisten.at steht zum Verkauf Besucherstatistiken von komponisten.at etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse